Cellulite-Ernährung - Orangenhaut, Cellulitis
  • Was ist Cellulite

    Was ist Cellulite

    auch Orangenhaut genannt

    ... mehr als "nur" ein ästhetisches Problem!

  • Medizinskandal Krebs

    Medizinskandal Krebs

    Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung

    Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
    Krebstherapeuten der Welt aus diesem mit 1700 Seiten wohl weltweit größten,
    unabhängigen Krebsratgeber erfolgreich zur HEILUNG
    Ihrer Krebserkrankung oder aber sicherer VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!
    Hier informieren

  • "Der ultimative Leitfaden

    "Der ultimative Leitfaden

    zur biologischen Verjüngung!"

    Wie Sie revolutionäre, geheim gehaltene Studien der Alternsforschung sowie neue,
    sensationelle Erkenntnisse aus der Gerontologie (Alternswissenschaft)
    aus diesem mit knapp 1400 Seiten den wohl weltweit größten Anti-Aging-Ratgeber!!!
    für sich nutzen können, um nicht nur Ihre Alterung zu bremsen, sondern sogar 
    biologische VERJÜNGUNG  zu erlangen!!!
    Hier informieren

  • Arthrose Heilung

    Arthrose Heilung

    der ultimative Leitfaden!

    Wie Sie Ihre Arthrose-Erkrankung in kürzester Zeit
    mit durch konventionelle Medizin verleugneten Natursubstanzen in den Griff bekommen -
    sogar teilweise Knorpelregeneration erlangen können!
    Hier informieren

  • Arthritis Heilung

    Arthritis Heilung

    Die revolutionäre Heilung

    Wie Sie geheim gehaltene Studien sowie das Insiderwissen
    der erfolgreichsten Therapeuten der Welt aus diesem mit knapp
    900 Seiten wohl weltweit größten Arthritis-Ratgeber
    zur erfolgreichen Heilung Ihrer Arthritis-Erkrankung nutzen können!

    Hier informieren

  • "Schlaganfall vorbeugen

    "Schlaganfall vorbeugen

    und die Folgen mindern!"

    Wie Sie mit geheim gehaltenen Studien und dem Insiderwissen der erfolgreichsten
    Schlaganfall-Experten der Welt aus diesem mit
    1039 Seiten wohl größten Schlaganfall-Ratgeber

    Hier informieren

  • "Allergie-Therapie,

    "Allergie-Therapie,

    die zu Ihrer Heilung führt!"

    Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der
    erfolgreichsten Allergie-Therapeuten der Welt aus diesem mit
    589 Seiten wohl größten deutschsprachigen Allergie-Ratgeber
    erfolgreich zur Behebung aller Symptome und Heilung Ihrer Allergie nutzen können!

    Hier informieren

  • Diabetes Therapie

    Diabetes Therapie

    "Wie Sie erfolgreich Ihren Diabetes therapieren!"

    Wie Sie mit geheim gehaltene Studien und dem Insiderwissen
    der besten Diabetes-Therapeuten der Welt
    erfolgreich Ihren Diabetes therapieren
    und sich vor unangenehmen Folgen von Diabetes schützen!

    Hier informieren

  • "Erfolgreich Entsäuern

    "Erfolgreich Entsäuern

    und Entschlacken"


    Säuren und Schlacken - der tückische Krankmacher…
    "Die Übersäuerung des Körpers ist das Grundübel aller Krankheiten." (Paracelsus)

    Hier informieren

  • Herz natürlich stärken -

    Herz natürlich stärken -

    Herzinfarkt vorbeugen!

    Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
    Herz-Therapeuten der Welt aus diesem mit knapp
    950 Seiten wohl größten Herzratgeber im deutschsprachigen Raum
    erfolgreich zur Stärkung Ihres Herzens und Vermeidung von Herzinfarkt nutzen können!

    Hier informieren

  • Bluthochdruck Behandlung

    Bluthochdruck Behandlung

    Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall senken


    So ist Deutschland tatsächlich der Vorreiter mit 55% aller Einwohner, die unter Hypertonie leiden.

    Es handelt sich dabei um ein ernstzunehmendes Problem, das zunehmend mehr Menschen,
    tendenziell auch immer jüngere betrifft. 

    Hier informieren

  • Depression

    Depression

    ganzheitlicher Ansatz zur Behandlung von Depressionen

    Rund 4 Millionen aller Deutschen leiden unter Depressionen,
    ein Trend der leider stetig zunimmt…

    Im Verhältnis leiden dabei ca. doppelt so viele Frauen an Depressionen wie Männer

    Hier informieren

  • Wege aus Alzheimer und Demenz

    Wege aus Alzheimer und Demenz

    "Der ultimative Leitfaden!"

    Wie Sie mit geheim gehaltenen Studien sowie dem Insider-Wissen
    der erfolgreichsten Therapeuten Ihren Alzheimer sowie Demenz
    aus diesem auf 700 Seiten

    wohl größten Ratgeber im deutschsprachigen Raum 

    Hier informieren

  • Die mächtigsten Fettkiller

    Die mächtigsten Fettkiller

    Natürlich abnehmen ohne Diät

    ....mit Hilfe von Powersubstanzen von Mutter Natur!
    Lernen Sie die stärksten, von offiziellen Stellen und den Ärzten verheimlichten
    Fettkiller-Power-Substanzen der Welt kennen und schalten Sie Ihren
    Fettstoffwechsel-Turbo an mit Hilfe unseres
    685 Seiten großen Abnehm-Insiderreports!

    Hier informieren

  • Der sichere Weg aus der Impotenz

    Der sichere Weg aus der Impotenz

    "Der ultimative Leitfaden!"

    Nutzen Sie verheimlichte Studien sowie das Insider-Wissen
    der erfolgreichsten Therapeuten der Welt aus dem 
    500 Seiten schweren Insider-Buch um Ihre
    erektile Dysfunktion ein für allemal zu beenden!

    Hier informieren

  • Codex Humanus

    Codex Humanus

    "Codex Humanus - das Buch der Menschlichkeit"

    Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!
    Ein absolutes Muss für jeden gesundheitsbewussten Haushalt!
    Ein Kompendium auf 2015 Seiten!


    Hier informieren

Die Cellulite-Ernährung

Entsäuern über die Ernährung

 

Wie bereits mehrmals erwähnt, stellt die Ernährung den größten Faktor für die Übersäuerung des modernen Menschen dar, die Übersäuerung wiederum den wesentlichen Faktor für die Cellulite bzw. Orangenhaut (abgesehen von Krankheiten bis hin zum Krebs).

Der wichtigste Punkt unserer Cellulite-Therapie ist also zweifelsohne die Entsäuerung über die Ernährung.

Das Wesentliche innerhalb der richtigen Cellulite-Ernährung besteht also darin, auf Nahrungsmittel, die sauer machen weitestgehend zu verzichten, hingegen den Schwerpunkt auf basische Ernährung zu legen.

Doch welche Lebensmittel machen sauer, welche sind basisch?

 

Saure Lebensmittel

Die folgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über diejenigen Nahrungsmittel, die den Organismus übersäuern, und die es daher im Zuge einer Cellulite-Therapie ab sofort zu meiden bzw. einzuschränken gilt:

  • Fleisch und Wurstwaren
  • Geflügel
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Eier
  • Milch und Milchprodukte
  • Hefeprodukte
  • Nüsse
  • Vollkornprodukte
  • Weißmehlprodukte
  • Getreideprodukte (Brot, Reis, Pizza, Nudeln)
  • kohlensäurehaltige Mineralgetränke (Mineralwasser, Limo, Cola, u.a.)
  • Reis (geschält oder poliert)
  • raffinierte, gehärtete Fette und Öle
  • Margarine
  • Hülsenfrüchte (alles außer Mandeln)
  • Spargel
  • Rosenkohl
  • Artischocken
  • Eis
  • Süßigkeiten
  • Eistee
  • Tofu
  • Zucker
  • Süßstoff
  • Honig
  • Sauerkonserven
  • Essig
  • Ketchup
  • Senf
  • Kaffee
  • schwarzer Tee
  • Früchtetee
  • Alkohol

 

Selbstverständlich wird von Ihnen nun nicht erwartet, dass Sie alle diese Nahrungsmittel ab heute strikt meiden und sich nun ausschließlich basisch ernähren.


Denn zum Einen kann unser Organismus durchaus eine gewisse Anflut von Säuren puffern, zum Anderen liefern einige der aufgeführten säurebildenden Lebensmittel wichtige Nährstoffe, so z.B. Eiweiße oder aber Vitamine, Mineralien sowie bioaktive Stoffe.

Nichts desto trotz sollten Sie Ihre Ernährung schwerpunktmäßig basisch gestalten, diese wären im Einzelnen:

 

Basische Nahrung

Nach dem Sie gerade erfahren haben, welche "sauren" Lebensmittel Sie im Zuge einer Cellulite-Therapie meiden sollten, folgt nun die Auflistung der basischen Nahrungsmittel, Lebensmittel also, die Sie verstärkt in Ihrer Nahrung einbinden sollten, um den Körper nicht mit weiteren Säuren zu belasten, die in Form von Schlacken zu Cellulite führen:

 

Basisches Gemüse / Pilze

Auberginen, Austernpilz, Paprika, Kombucha-Tee-Pilz, Okraschotten, Staudensellerie, Pastinaken, Blumenkohl, Petersilienwurzel, Bohnen, grün Pfifferling, Boviste, Brokkoli, Radieschen, Radicchio, Champignon, Chinakohl, Rettich, Blumenkohlart, Alfalfa, Linsen, Amarant, Mungo bohnen, Buchweizen, Rosabi, Rotklee, Rucola Sesam, Koriandersamen, Sonnenblumkerne, Kresse, Hirse, Weizenkeime, Leinsamen, Rote Beete, Rotkohl, Fenchelsamen, Erbsen, Schalotten, Schwarzwurzel, Fenchel, Grünkohl, Shiitake-Pilz, Frühlingszwiebeln, Gurken, Karotten, Steinpilz, Kartoffeln, Kohlrabi, Spitzkohl, Kürbis, Lauch, Weißkohl, Trüffelpilz, Mangold, Wirsing, Zucchini, Morchel, Zwiebeln, Mu-Err-Pilze

 

Basisches Obst

Apfel, Ananas, Avocado, Aprikosen, Bananen, Birnen, Clementinen, frische Datteln, Grapefruits, Erdbeeren, Feigen, Himbeeren, Honigmelone, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Kiwis, Limetten, Mango, Mandarinen, Mirabellen, Nektarinen, Oliven, Orangen, Pampelmusen, Papayas, Pflaumen, Pfirsiche, Preiselbeeren, Quitten, Reineclauden, Stachelbeeren, Sternfrüchte, Weintrauben, Wassermelonen, Zitronen

 

Basische Salate und Kräuter

Basilikum, Bohnenkraut, Majoran, Brennnessel, Bataviasalat, Meerrettich, Brunnenkresse, Muskatnuss, Chinakohl, Melisse, Nelken, Chicorée, Oregano, Chilischoten, Petersilie, Dill, Pfeffer, Eichblattsalat, Piment, Pfefferminze, Eisbergsalat, , Radicchio, Fenchelsamen, Romanasalat, Friseesalat, Gartenkresse, Rosmarin Rucola, Ingwer, Safran, Kapern, Salbei, Kardamom, Sauerampfer, Koriander, Kerbel, Schwarzkümmel, Kopfsalat, Sellerieblätter, Kreuzkümmel, Spinat, Kümmel, Thymian, Kurkuma, Schnittlauch, Vanille, Lattich, Liebstöckel, Zimt, Zitronenmelisse, Löwenzahn, Zucchiniblüten

 

Basische Nüsse und Samen

Kürbiskerne, Mandeln, Mohnsamen




Basisch zu sauer = 80 zu 20

Wie bereits gesagt wurde, muss und soll man auch nicht komplett seine Ernährung auf basische Lebensmittel umstellen. Die Experten sind sich einig, dass ein Verhältnis von 80% basische Lebensmittel zu 20% saure Lebensmittel.


TIPP: Nun ist es nicht immer möglich, dieses Verhältnis exakt so einzuhalten - etwaige Einladungen und Feiern können es durchaus zu Gunsten von säurebildenden Nahrungsmitteln verschieben. Was sollte man in dem Fall tun?

Für Ausgleich sorgen! Dies, indem man daraufhin verstärkt basische Lebensmittel zu sich nimmt oder noch besser:
1 Teelöffel Natriumbikarbonat aufgelöst im großen Glas Wasser sorgt für eine regelrechte Basenüberflutung und schafft den Ausgleich in Windeseile.

 

 

"Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung"

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten Krebstherapeuten der Welt aus diesem mit 1700 Seiten weltweit wohl größten, unabhängigen Krebsratgeber erfolgreich zur HEILUNG Ihrer Krebserkrankung oder aber sicherer VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!

Hier informieren

 

 

Säure-Basenwerte differenziert eingestuft: die PRAL-Tabelle

Wer es noch genauer haben möchte, erhält mit der PRAL-Tabelle der beiden Wissenschaftler Remer und Manz eine ziemlich genaue Bewertung der Lebensmittel nach ihrer Säure- Basenentwicklung.
Die Tabelle verdeutlicht die renale Säurebelastung von 114 gebräuchlichen Nahrungsmitteln und Getränken, bezogen auf 100g (bzw. bei Getränken auf 100ml).

 

Minuswert = basenbildend Pluswert = säurebildend

 

Getränke
Bier, draft -0,2
Vollbier, hell +0,9
Vollbier, dunkel, in Flaschen -0,1
Coca-Cola +0,4
Kakao, hergestellt aus entrahmter Milch (3,5%) -0,4
Kaffee, Aufguss, 5 Minuten -1,4
Mineralwasser (Apollinaris) -1,8
Mineralwasser (Volvic) -0,1
Rotwein -2,4
Tee, Indisch, Aufguss -0,3
Weisswein, trocken -1,2
Fette und Öle
Butter +0,6
Margarine -0,5
Olivenöl 0,0
Sonnenblumenöl 0,0
Fisch
Kabeljaufillet +7,1
Schellfisch +6,8
Hering +7,0
Forelle, braun, gedämpft +10,8
Obst, Nüsse und Fruchtsäfte
Apfelsaft, ungesüßt -2,2
Äpfel, 15 Sorten, mit Schale, Durchschnitt -2,2
Aprikosen -4,8
Bananen -5,5
Schwarze Johannisbeeren -6,,5
Kirschen -3,6
Grapefruitsaft, ungesüßt -1,0
Haselnüsse -2,8
Kiwi -4,,1
Zitronensaft -2,5
Orangensafft, ungesüßt -2,9
Orangen -2,7
Pfirsiche -2,4
Erdnüsse, unbehandelt +8,3
Birnen, 3 Sorten, mit Schale, Durchschnitt -2,9
Ananas -2,7
Rosinen -21,0
Erdbeeren -2,2
Walnüsse +6,8
Wassermelonen -1,9
Getreideprodukte
Roggenmischbrot +4,0
Roggenbrot +4,1
Weizenmischbrot +3,8
Weizenbrot +1,8
Weißbrot +3,7
Coenflakes +6,0
Roggenknäckebrot +3,3
Eiernudeln +6,4
Haferflocken +10,7
Reis, ungeschält +12,5
Reis, geschält +4,6
Parboiled-Reis +1,7
Roggenvollkornmehl +5,9
Spaghetti +6,5
Vollkornspaghetti +7,,3
Weizenmehl +6,9
Weizenvollkornmehl +8,2
Hülsenfrüchte
Bohnen, grün -3,1
Bohnen, grün und braun, getrocknet +3,5
Erbsen +1,2
Fleisch und Wurstwaren
Rindfleisch, mager +7,8
Hühnerfleisch +8,7
Corned beef, in Dosen +13,2
Frankfurter +6,7
Leberwurst +10,6
Frühstücksfleisch, in Dosen +10,2
Schweinefleisch, mager +7,9
Rumpsteak, mager und fett +8,8
Salami +11,6
Truthahnfleisch +9,9
Kalbfleisch +9,0
Milch, Milchprodukte und Eier
Buttermilch +0,5
Cambert +14,6
Cheddar, reduzierter Fettgehalt +26,4
Gouda +18,6
Hüttenkäse, Vollfettstufe +8,7
Sahne, frisch, sauer +1,2
Hühnerei +8,2
Eiweiß +1,1
Eigelb +23,4
Quark +11,1
Weichkäse, Vollfettstufe +4,3
Hartkäse, Durchschnitt von 4 Sorten +19,2
Milcheis, Vanille +0,6
Kondensmilch +1,1
Vollmilch, pasteurisiert und sterilisiert +0,7
Parmesan +34,2
Schmelzkäse, natur +28,7
Fruchtjoghurt aus Vollmilch +1,2
Naturjoghurt aus Vollmilch +1,5
Zucker, Eingemachtes und Süßes
Milchschokolade +2,4
Honig -0,3
Sandkuchen +3,7
Marmelade -1,5
Zucker, weiß -0,1
Gemüse
Spargel -0,4
Broccoli -1,2
Karotten, junge -4,9
Blumenkohl -4,0
Sellerie -5,2
Chicorée -2,0
Gurken -0,8
Auberginen -3,4
Lauch -1,8
Kopfsalat, Durchschnitt von 4 Sorten -2,5
Eisbergsalat -1,6
Pilze -1,4
Zwiebeln -1,5
Paprikaschoten -1,4
Kartoffeln -4,0
Radieschen -3,7
Spinat -14,0
Tomatensaft -2,8
Tomaten -3,1
Zucchini -4,6

Buch Allergie

Allergie-Therapie, die zur Heilung führt!

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten Allergie-Therapeuten der Welt aus diesem mit 589 Seiten wohl größten deutschsprachigen Allergie-Ratgeber erfolgreich zur Behebung aller Symptome und Heilung Ihrer Allergie nutzen können!

Hier informieren

 

 

Basische Ernährung - die Kurzanleitung

Wer es zu aufwändig findet, hier einige unkomplizierte Regeln für die Einhaltung basischer Ernährung:

  • Gemüse, besonders grünes Blattgemüse, sollte die Basics bilden. Dünsten Sie dieses oder aber erhitzen Sie es nur ganz kurz, da während der Verdauung stark erhitzter Lebensmittel mehr Säuren freigesetzt werden, desweiteren ist Dünsten nährstoffschonender.

  • Kurioserweise wirken sich sauer schmeckende Lebensmittel wie z.B. Zitrusfrüchte basisch aus, süß schmeckende (Zucker z.B.) hingegen sauer.

  • Sorgen Sie für hinreichend Flüssigkeitszufuhr in Form von stillem Mineralwasser (mind. 2 Liter), am besten Heilwasser. Zu meiden sind hingegen kohlensäurehaltige Getränke jeglicher Art

  • Trinken Sie dazu täglich ca. 1 Liter Kräutertee

  • Verzichten Sie komplett auf Zucker und künstliche Süßstoffe aus, stattdessen zuckern Sie lieber mit dem gesunden Zuckerersatz, z.B. mit "Stevia".

  • Genussmittel wie Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten und Zigaretten sollten Sie stark einschränken

  • Essen Sie seltener Fleisch, Wurstwaren und Fisch

 

Entsäuern und Remineralisieren mit Mineralien-Präparaten, s.g. "Basen"

Im letzten Kapitel haben wir ausführliche Informationen zur Entsäuerung über basische Nahrungsmittel erhalten. Während die basische Ernährung den Zweck verfolgt, möglichst wenig Säuren zu bilden, verfolgt die Zufuhr von Mineralien-Präparaten, s.g. "Basen", den Zweck, von Organismus innen aktiv zu entsäuern und zugleich die aufgebrauchten Körpermineralien wieder aufzufüllen (remineralisieren).

In der Regel reicht die heutige Ernährung dafür nicht aus, da mit Industrialisierung der Nahrung, Einsatz von Pestiziden, langen Lagerungszeiten und anderen unschönen Maßnahmen, der Mineralstoff- und Vitamingehalt unserer Nahrung extrem abgebaut hat, wie Untersuchungen des Lebensmittellabors Karlsruhe und des Pharmakonzerns "Geigy" eindrucksvoll belegen konnten.

Es muss also eine Substitution von außen, mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln erfolgen.

 

Entsäuern von innen - die geeigneten Mineralien

Sehr empfehlenswert zur Entsäuerung sind organische Mineralstoffpräparate, wie z.B. Sango-Meereskoralle. Aber auch Basosyx-Tabletten von der Firma Syxyl eignen sich hervorragend zu diesem Zweck, ebenso das Produkt "Bullrichs Vital". Alle genannten Präparate erhalten Sie in entweder in der Apotheke, dem Reformhaus oder über das Internet.

 

Entsäuern mit Mineralien - die Anleitung

Morgens auf den nüchternen Magen 2-3 Basosyx-Tabletten (oder anderes nach Herstellerangabe) einnehmen, dann 2-3 zwischen Frühstück und Mittagessen und kurz vor dem Schlafengehen. Zwischenzeitlich messen Sie mit einem pH-Teststreifen aus der Apotheke Ihren pH-Wert und passen die Einnahme darauf an.

 

Entsäuern und entschlacken von außen

 

Entsäuernde und entschlackende Basenbäder

Unsere Haut wird in Fachkreisen nicht umsonst als "zweite Niere" tituliert, schließlich spielt sich ein Großteil der Entsäuerung über die Haut ab!

Basische Vollbäder und Fußbäder sind längst kein Geheimtipp mehr, die pH-Werte bis 8,5 im Badewasser öffnen das Kanalsystem der Haut und regen es an, Säuren, Gifte und Schlacken über die Talgdrüsen auszuleiten. Über unsere Haut können wir auf diese Weise aktiv unsere Entsäuerung und Entschlackung vorantreiben und die Anti-Cellulite-Behandlung beschleunigen - Empfehlung: mind. 2-3 x wöchentlich ein basisches Bad nehmen!

 

Basisches Vollbad - die Durchführung

Ein basisches Vollbad wird mit 3 Esslöffeln Natriumbikarbonat oder besser MeineBase® Badesalz angerichtet, was einem pH-Wert des Badewassers von ca. 8,5 ergibt.

Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, 40°C reichen - die Badedauer sollte hingegen nicht zu kurz ausfallen, 45min gelten als Minimum, da der Entsäuerungseffekt erst nach einer halben Stunde einsetzt.

Dass dies mit dem Entsäuern über die Haut sehr gut funktioniert, kann man sehr gut testen, in dem man den pH-Wert des Badewassers vor und nach dem Bad misst. Die in das Wasser abgegebenen Säuren haben den pH-Wert nach einem ausgiebigen Bad messbar um Einiges fallen lassen!

 

Basische Fußbäder

Sehr empfehlenswert sind ebenfalls basische Fußbäder, die man ruhig zwischen den Vollbad-Tagen einfließen lassen kann. Nicht nur die Schweißfüße werden dadurch weniger, sondern leisten wir damit zugleich einen nicht unwesentlichen Beitrag gegen Cellulite!

Hierzu reicht 1 EL der empfohlenen Basenpräparate (siehe Vollbad).

 

Basische Körperwickel

Wer es besonders eilig hat mit dem Entsäuern und damit der Cellulite-Behandlung, kann die basischen Bäder ebenfalls durch s.g. "basische Körperwickel" ergänzen, zumal man ja nicht ganzen Tag fürs Baden aufbringen möchte.Eine Anleitung dazu erhalten Sie hier:

Hier erhalten Sie eine Anleitung dazu: P-Jentschura.com

 

Remineralisieren mit Mineralien

Um die aus Ihrem geschwächten Bindegewebe entzogenen Mineralien Ihrem Bindegewebe wieder zukommen zu lassen und in diesem Bereich wieder für funktionierenden Stoffwechsel (Zufuhr von Nährstoffen, Ableitung von Schlacken und Giften) zu sorgen, und auf diese Weise Ihr Bindegewebe wieder zu kräftigen, sollten Sie Ihren Körper mind. 18 Monate lang mit den genannten Mineralien "übermineralisieren".

Auf diese Weise führen Sie nicht nur Ihrem Bindegewebe, sondern zugleich auch ihrem Haarboden, der Haut, den Knochen, Knorpeln, Bandscheiben, Blutgefäßen, Nägeln usw. wertvolle Mineralien wieder zu, die zwecks den Entsäuerung über Jahre dort entwendet wurden.

Übrigens entspricht dies biologisch gesehen nicht nur einer Therapie von unzähligen Symptomen (Cellulite, graues Haar), Erkrankungen sowie Vorbeugung dieser, sondern handelt es sich zugleich um eine sehr effiziente, biologische Verjüngung!

 

Entschlacken

 

Die Wichtigkeit der Flüssigkeitszufuhr

 

Das richtige Wasser

Vor allem die Trinkmenge, aber auch die Qualität unserer Getränke entscheidet über unseren Säure-Basenhaushalt. Wer viel trinkt, verdünnt die Säuren effizienter und entschlackt effektiver.

Auf ungekochtes Leitungswasser sollte man nicht zurückgreifen, da so gut die Reinheitstests unseres Trinkwassers auch sein mögen, diese werden nicht an unserem Wasserhahn vorgenommen. Zink- und Kupferablagerungen, Kalk und Chlor, vor allem aber auch Keime aus alten, verschmutzten Rohren sind nicht wirklich gesundheitsfördernd.

Stilles Mineralwasser, am besten in Form von Heilwasser aus Glasflaschen, eignet sich am besten als Grundlage, sehr zu empfehlen dabei St. Gero und Staatl. Fachinger Heilwasser.

Begleitet durch Gemüsesäfte, sollte man dabei mind. 1-2 Liter aufnehmen.

 

Kräutertee als Schlackenlöser

Die eigentliche Rolle des Schlackenlösers übernimmt nicht das Wasser, sondern der Kräutertee! Der Kräutertee hat also die Aufgabe, die an unserem Gewebe haftenden und schädlichen Schlacken zu lösen.

Blöderweise aber werden in diesem Moment wieder die Säuren reaktiviert - es ist also entscheidend wichtig, die nun freigewordenen Säuren aus dem Körper zu schwemmen. Würde man dies nicht hinreichend tun, könnten die nun auf einmal massenhaft freigewordenen Säuren uns sehr schaden!

Bei stark verschlackten Personen gilt es also, den Kräutertee (sehr empfehlenswert der 7x7 Kräutertee von Dr. Jentschura oder die Lapacho-Tee Alternative) langsam einzuschleichen und möglichst vorher bereits mit anderen entsäuernden und entschlackenden Maßnahmen, wie z.B. basischen Vollbädern und Fußbädern zu beginnen.

Zu diesem Zweck empfiehlt der Schlacken-Experte Dr.Jentschura einen pH-Wert des Wassers von 8,5 (erzielt man durch 3 Esslöffel "MeineBase") bei einer Wassertemperatur von 35-38°C (3 EL "MeineBase").

Das Einschleichen des Kräutertees kann mit 0,5 L Kräutertee pro Tag beginnen, die Woche darauf auf 0,75 L steigern, weitere Woche später schließlich auf den erwünschten 1 L pro Tag steigern.

 

Verhältnis Wasser zu Kräutertee

Das Verhältnis von Wasser zu Kräutertee sollte bei ca. 2:1 liegen. Wie gesagt, sollte man den Kräutertee wie oben beschrieben langsam einschleichen.

Da Zucker säurebildend ist, sollte man darauf verzichten und lieber auf gesunde Zuckeralternativen wie Stevia zurückgreifen.

 

 

Herz natürlich stärken - Herzinfarkt vorbeugen!

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
Herz-Therapeuten der Welt aus diesem mit 950 Seiten wohl größten Herzratgeber im deutschen Raum
erfolgreich zur Stärkung Ihres Herzens und Vermeidung von Herzinfarkt nutzen können!

Hier informieren

 

 


Die Vitaminum ProLife Bibliothek

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht zur Eigendiagnose oder Eigenbehandlung von Krankheiten dienen.
Bitte gehen Sie zum Arzt wenn Sie gesundheitliche Probleme oder Fragen haben, da diese Website keinen ärztlichen Rat ersetzen soll und kann.


Headerfoto ©bbroianigo by pixelio.de